Dienstag, 2. Februar 2016

Winterjacke Malova von Kibadoo

... nachdem ich in den letzten Jahren keine richtige Winterjacke hatte und mich mit Lagenlook warm gehalten habe wollte ich mich endlich mal einen richtig warme Jacke wagen.
Ich hatte mir als Schnittmuster die Malova von Kibadoo ausgesucht. Als Oberstoff hatte ich einen regendichten Stoff im hiesigen Karstadt ergattert. Um es kuschelig zu machen sollte Wellnessfleece das Futter bilden. Als Zwischenschicht habe ich eine Decke vom Möbelschweden verwurstet.









In den ersten Tagen tragen fand ich die Jacke schwer aber schön warm. In der Passform muss ich  leider bemängeln, dass zu wenig für den Busen herausgearbeitet wurde. Frauen in der Größe 48 brauchen da meist einfach mehr Platz. Außerdem ist die Tasche in einer unbequeme Höhe für die Hände, viel zu hoch.
Leider habe ich mit dem Außenmaterial einen Fehlgriff getan und werde die Jacke wohl nochmals neu nähen müssen. An den Stellen die höheren Belastungen ausgesetzt sind wie der Bereich unter den Armen und zwischen Schulter und Ärmel ist der Stoff neben den Nähten leider ausgerissen. Leider inoperabel.
Ich werde außerdem statt einer Ikeadecke lieber ein leichteres Dämm-Material benutzen. Im Frontbereich werde ich den Busen mehr ausarbeiten, außerdem werde ich im Schulterbereich eine Kellerfalte einarbeiten um Spannung aus der Schulter zu nehmen. Außerdem werde ich bei der nächsten Jacke die Taille um mindestens 5 cm nach unten versetzen, damit ich bequemer in die Taschen komme und die Taille bei mir einfach da sitzt wo sie hin gehört.
Und sicher wird das nicht die einige Malova bleiben, ich finde sie trotz aller Widrigkeiten toll. 

Und ab damit zu rums 

Frostige Grüße

Bea

Kommentare:

  1. Sehr schön siehts sie ja aus. Mit den Änderungen hört sie sich viel besser an. Schulterfreiheit finde ich auch immer wichrig. Viel Erfolg.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. ach Mensch das ist aber blöd mit dem Stoff.
    Die Jacke sieht toll aus, die Raffung an der Tasche gefällt mir sehr.
    Bin sehr auf die nächste Malova gespannt.
    LG Britta

    AntwortenLöschen