Donnerstag, 30. Juli 2015

Upcycling eines eigenen Werkes

 
Ich hatte mir mal dieses Kleid genäht und konnte mich mit dem Schnitt dann doch nicht anfreunden. Wahrscheinlich nur was für Mädels ins Size Zero. Bei mir betont es mit den Falten leider die Stelle die ich gar nicht so mag, weil sie schon sehr ausgeprägt ist.
 
 
 
 
 
 
 
Ich habs kurzerhand zerschnibbelt um aus dem Unterteil einen Rock zu nähen. Den Stoff mag ich nämlich echt gern.
 
Ich habe mich für einen Kibadoo Jerseyrock entschieden, weil man davon eigentlich nie genug haben kann. Übrigens ein Freebook.
 
 
 
 
 
Das Vorderteil des Kleides war ausreichend für das hintere
 Rockteil. An das Vorderteil mussten beidseitig Streifen dran, damit es ausreichte.
 
Den cyclamfarbenen Jersey habe ich von Buttinette.
 
Und ab damit zu rums
 
Herzliche Grüße
Bea

Dienstag, 28. Juli 2015

Tinkerbell auf allen Kanälen...


...und jetzt auch auf Jersey. 





Ich habe diesen Stoff bei den Waldstürmern entdeckt. Und trotz des Preises wollte ich meine Hexe glücklich machen. Gleichzeitig habe ich auch noch einen halben Meter Elsastoff bestellt, Mädchenmütter unter uns sind in Kenntnis der Lebensnotwendigkeit... :-))))  

Als der Stoff dann nicht nach 10 Tagen da war habe ich dort nachgefragt. Als Antwort kam, dass es sich um eine Vorbestellung handelt und das es noch etwas dauert. 

Ich war not amused und sauer auf mich, dass ich da was überlesen haben muss und sauer auf die Waldstürmer, weil sie es nicht deutlicher gekennzeichnet haben. 



Aber als das Päckchen kam, war die Freude umso größer, unplanmäßig war noch ein halber Meter schwarz weißes Ringelbündchen dabei. Und der Elsastoff war ein Rest auf dem Ballen und misst 90 cm. 






Als Schnitt habe ich das Top Frau Hennie genommen. Größe 32 ist zwar noch sehr leger aber ich freu mich drauf, dass ich den gleichen Schnitt bald nicht mehr 2 mal kaufen muss. 

Und ab damit zum creadienstag

Tropische Grüße 

Bea 


Donnerstag, 23. Juli 2015

Kimono Tee...

Den sieht man ja grad überall. Ich dachte auch, schöner einfacher kostenloser Schnitt. 

Dann lief mir ein gut fallender Viskosejerseyrest im hiesigen Karstadt über den Weg, perfekt um den Schnitt auszuprobieren. 


Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Schöner klassischer Schnitt, aber für meinen Geschmack könnte r ausschnitt etwas größer sein.



Und ab damit zu rums
Tropische Grüße
Bea

Dienstag, 21. Juli 2015

Bernina Bordürenkleid fürs Kind...



Ich experimentiere ja gern mit Schnittmustern. Unter anderem habe ich herausgefunden, dass ein Erwachsenenebook auf 70% ausgedruckt ungefähr der Größe meiner Tochter entspricht. Sie trägt Kaufgrösse 140 und ist schlank.

Meins hatte ich hier gezeigt. 

 





So auch bei diesem Kleid. Der Stoff war vom letzten Stoffmarkt. Das Hutschnittmuster von pattydoo gibts als Freebook. 






Und ab damit zum creadienstag

Tropische Grüße Bea  

Donnerstag, 16. Juli 2015

Ballerinasöckchen



Erstmal danke ich allen, die mein Sommerkleid im letzten Post so nett kommentiert haben, das hat mich sehr gefreut.

Ich trage ja im Sommer gern Ballerinas. Die sind sehr praktisch, vor allem weil ich damit auch gut Rad fahren kann. 

Dabei trage ich gern Söckchen. Die die man zu kaufen bekommt sind leider oft so knapp bemessen, dass sie einen manchmal hundert mal am Tag von der Ferse rutschen.... Nerv....






Also hab ich mich dran gemacht selber welche zu basteln, als Vorlage für das Schnittmuster habe ich Charlottes Kuschelsockerl genommen, ich hab immer mehr weg genäht und dann das Schnittmuster bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt. Charlotte möge mir verzeihen. 







Am Schluss kam das erste tragbare Paar heraus. Super Jersey Resteverwertung... Am Rand habe ich einen gewellten Wäschegummi aus dem hiesigen Karstadt genommen. 








Ich habe sie als Antirutschprogramm bissi größer konzipiert, ich finde es nicht schlimm, dass sie ein wenig aus dem Schuh raus schauen... Besser als Rutschen auf alle Fälle. 

Und ab damit zu rums.

Tropische Grüße Bea 

Donnerstag, 9. Juli 2015

Bernina Bordürenkleid

 
 
 
 
... das gabs als Freebook.
 
 
Ich habs noch um eine Nummer vergrößert und mich entschieden im Oberteil keinen Schlitz zu machen.
 
Außerdem habe ich am Rücken etwas Gummi annähen müssen, damit es nicht so labberig ist, in Zukunft werde ich den oberen Teil auch einfach doppelt nähen und etwas enger zuschneiden, als den Rest.
 
 
 
 
 
Unter der Brust ist auch ein Gummi, da der Stoff wenig Stand hat und immer hoch rutscht.
 
Auf alle Fälle wird's den Schnitt öfter geben, auch als Shirt.
 
Den Stoff habe ich übrigens von einem Couponstand vom 1. Holland Stoffmarkt München.
 
Und ab damit zu rums.
 
Endlich wieder gekühlte Grüße
Bea

Dienstag, 7. Juli 2015

Geburtstagsgeschenk für eine Kollegin

Ich bin so schlecht im Geschenke schenken. Ich bemühe mich schon fast darum keine zu bekommen, damit ich mir nichts ausdenken muss, weil ich immer selber so unzufrieden bin, wenn mir keine perfekte Idee kommt. 

Diesmal habe ich nicht daneben gegriffen, sie hat sich wirklich gefreut, besonders über die Backmischung.Ich finde das Geschenk echt schön und könnte selbst damit was anfangen könnte. Ich bin halt auch mehr so die praktische...



Die Kosmetiktasche ist von pattydoo, dazu gibt's sogar ein Nähvideo. Das finde ich großartig, nähen ohne denken quasi.
Rezept für Brownies im Glas:

Ich hatte kein ausreichend großes Glas da, also sind es Brownies in der Flasche geworden.
Ins Glas geschichtet werden:
60 g  Zucker
 90g  Puderzucker 
25g  Kakao
25g   Haselnüsse, gemahlene   
30g  Schokoblättchen  
1/2TL  Backpulver 
1 Prise  Salz   
85g  Mehl 
Alle Zutaten in ein ausreichend großes Glas (für ca 1l Inhalt) schichten. Am besten hell, dunkel, hell....
 
 Diese Backanleitung ausdrucken oder mit einem wasserfesten Stift direkt aufs Glas schreiben:

Brownie-Mix


 Benötigte Zutaten:
 2 Eier
 90 g weiche Butter
 2 EL Milch (bei Bedarf)
Vorbereitung:
 Backofen auf ca. 170 Grad (Umluft) vorheizen.
Kleine Auflaufform fetten.
 Backanleitung:

 Butter und Eier verquirlen
Den Brownie-Mix unter die Eiermasse rühren.
Bei Bedarf 2 EL Milch zufügen.
 Den Teig nun in die gefettete Form geben und ca. 30 Minuten backen.
Guten Appetit.

Und ab damit zum creadienstag

Saharagrüße
Bea 

Donnerstag, 2. Juli 2015

Luft und Liebe ein schneller Sommertunikaschnitt...

... heute morgen hier bei Jololino entdeckt und schon fertig genäht nach der Arbeit.
 
Ich hatte dieses Stoffstück noch von einer Restekistebestellung von Michas Stoffecke von vor dem 30 jährigen Krieg, und da es Webware ist war es noch nicht verwurstet worden. Heute fand ich es perfekt.
 
 
 
 
 
 
 
 
Leider gabs 2 Handicaps beim Fotografieren, das Licht und das gelangweilte Kind hinter der Kamera. Ok und paar Kilos müssen unbedingt runter... grummel....
 
 
Und ab damit zu  rums
 
 
Saharaheiße Grüße
 
Bea