Dienstag, 28. Oktober 2014

Fäustlinge fürs Kind in petrol mit Flockfoliensternen...

...in Anbetracht des nahenden Winters muss ich doch mal wieder Werbung in eigener Sache machen. Gern lasse ich Euch wieder teilhaben an dem Freebook, dass ich letztes Jahr erstellt habe.
 
Und weil die Handschuhe meiner Tochter zu klein geworden sind, gibt's auch ein neues Modell. Beste Resteverwertung sozusagen.
 
 
 
http://vavilula.blogspot.de/2013/11/kurz-vorm-durchdrehen.html
 
 
 
Wenn ihr auf das Bild klickt kommt ihr direkt zum Freebook.






Und eine Beanie, die ich etwas abgeändert nach diesem Schnittmuster genäht habe.


Sweat in Petrol

Sternlocher



Den Ringeljersey hatte ich von alles-fuer-selbermacher, ist aber nicht mehr verfügbar.


Und ab damit zum creadienstag


Faule Feriengrüße
Bea
 
 
 




Donnerstag, 23. Oktober 2014

Masunje in grau mit pink polka dots...

... ki-ba-doo macht einfach tolle Schnittmuster. Der Masunje konnte ich einfach nicht widerstehen. Was ich an kibadoo besonders mag ist, dass es nahezu alle Schnittmuster in Größe Baby bis für Frauen mit Format gibt.
 
 
 
 
Leider beginnt jetzt wieder die Zeit, wo es schlecht ist mit Tageslichtfotos, ich glaube ich muss mich an Weihnachten mal mit einer Lampe beschenken.
 
 
 
 
 
 
Wenn ich mal wieder eine Masunje nähe werde ich den Taschen- sowie den Taillensteifen kürzer nehmen und den Ausschnitt vergrößern.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Und ab damit zu rums
 
Zapfige Grüße
Bea
 
 

Dienstag, 14. Oktober 2014

Martha, die 6. aber diesmal in Kindergröße...

Nachdem ich mir letztens diese Martha genäht habe, wollte meine Tochter auch eine haben.
 
Ich habe dann etwas getüftelt. Selbst die kleinste Damengröße ist noch weit entfernt (Gott sei Dank!!!!) meiner 6 jährigen Tochter zu passen. Sie trägt die Größe 128/134 ist dabei aber sehr schlank.
 
Dann habe ich das Schnittmuster probehalber auf 70 % ausgedruckt und zusammengebastelt. Ich habe zwar gemessen, aber ich tue mich immer schwer irgendwie. Also bin ich das Risiko eingegangen und habe einfach mal die größte Größe ausgeschnitten und mit Stoffresten genäht.
 
 
 
 
 
Ich würde sagen es ist die Größe 140 geworden. Obwohl ich die engere Form gewählt habe ist es einen Ticken zu weit geworden. Die nächste werde ich schmaler halten. Hinter den Ausschnitt musste ich ein Dreieck nähen, damit man nicht so leicht rein schauen kann.
 
 
 
 
 
 
Es scheinen sich beim Druck etwas die Proportionen verschoben zu haben, aber Jersey verzeiht einem ja wenn man etwas zurecht ziehen muss. Ich habe zum Beispiel das obere Vorderteil etwas gekürzt, damit die Nähte mit dem des Rückenteils auf einer Höhe liegen.
 
 
 
 
Die Ärmellänge habe ich am Kind ausgemessen. Die Farbverteilung hat sich aus der Größe des Octopusstoffes ergeben, der war genau so lang wie das untere Schnitteil.
 
Orangefarbener Jersey von buttinette
 
Oktopusjersey von michas-stoffecke
 
 
 
 
Und ab damit zum creadienstag
 
 
Sonnige Grüße
Bea
 
 

Donnerstag, 9. Oktober 2014

Martha, die 5. in grau schwarz...

... weil sie immer so schön die richtigen Kurven betont.
 
Das Oberteil wieder in Wickeloptik. Hier hatte ich die Schnittveränderung gezeigt. Außerdem habe ich das Vorderteil verlängert wie bei größerer Oberweite empfohlen, um aber die Seitennaht der Naht am Rückenteil anzupassen habe ich für den Busen an der Seite einen Abnäher genäht.
 
 
 
 
 
Ich bin etwas runder als die Schneiderpuppe, ich fülle die Martha faltenfrei aus.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Und ab damit zu rums
 
Spätsommerliche Grüße
Bea

Dienstag, 7. Oktober 2014

Mit diesem Projekt hätte ich fast mein tapferes Maschinchen geschrottet...

... zwischendurch musste ich sogar mit dem Schraubenzieher ran um das Gestänge über dem Nähfüsschen neu zu justieren.
 
Lange habe ich es vor mir her geschoben, Bis zur "Wiesn" ist es ja noch sooo lange und dann war sie plötzlich da und ich wurde von meiner Tochter beim Wort genommen. "Mama Du hast mir eine Lederhose versprochen."
 
 
 
 
 
Das Leder hatte ich aus einer Wühlkiste von hier.
 
 
Ich habe viele Teile wie den Bund und die Träger nur aus einer einfachen Lederlage genäht, es war einfach ausreichend stabil. In der Anleitung wurde selbst bei Leder empfohlen Einlage aufzubügeln, ich frage mich echt ob das geprobt und durchdacht ist.
 
17€ habe ich für die Zutaten ausgeben müssen. Schluchz! 10€ davon allein für die simplen Schnallen, ich hatte einfach keine Zeit mehr für Internetrecherche und musste auf den Zutatendealer Karstadt zurück greifen. Jammer!
 
 
 
 
Meine Tochter meint, es hätte sie nichts gezwickt beim Karussell fahren. Ich hatte die Nähte auch gut zurück geschnitten.
 
Die Hosenklappe habe ich mit Klettverschlüssen befestigt, damit man wenn's "bressiert" leichter aus der Hose raus kommt.
 
Hinter dem stilechten Edelweiss befindet sich ein Reißverschlusstäschchen für Taschengeld.
 
Da meine schlanke Tochter eher in die Länge wächst und wir noch genug Weite haben hoffe ich auf weitere Jahre Wiesnbesuche in der Hose. Und nächstes Jahr gibt's dann auch eine zünftige Bluse dazu, dazu war die Zeit zu knapp.
 
Und ab damit zum creadienstag
 
Herzliche Grüße
Bea