Donnerstag, 28. August 2014

Ich hatte bei Enemenemeins ein T-shirt entdeckt...


... dass mir unglaublich gut gefiel und ich dachte mir, dass ich als Grundschnitt einfach einen Raglanschnitt nehmen kann, der abgewandelt wird.

 

 
Diesen habe ich aus der Ottobre 5/13 und hatte ihn hier schon mal genäht und vorgestellt.

Ich habe einfach den Ärmelschnitt an der vorderen Ecke rund und in das Vorderteil einen tiefen Bogen geschnitten. Ich wollte es schon etwas ausgeschnittener haben als bei Pamela.





Da ich keinen cm Stoff verschwende, habe ich mich daran gemacht, Reste zu stückeln. Die Nähte habe ich dann mit meinem Pseudocoverstich übersteppt. 

Bei der Naht, die von der Achsel über die Schulter auf die andere Seite geht, muss man das Schrägband ordentlich einhalten, damit es nicht labberig wird.






Mir gefällt es sehr gut, auch wenn die Gelegenheiten es zu tragen wohl dieses Jahr eher mager aussehen. Ich werde es aber bestimmt nochmal mit "richtigem" Stoff nähen.

Und ab damit zu rums 

Sonnige Grüße
Bea

Kommentare:

  1. das sieht total klasse aus, muss ich mir als idee unbedingt abspeichern.
    lg
    molli

    AntwortenLöschen
  2. Dein Shirt gefällt mir sehr gut! Gerade die "Restestückelung" gefällt mir!

    LG Anja

    AntwortenLöschen