Donnerstag, 28. August 2014

Ich hatte bei Enemenemeins ein T-shirt entdeckt...


... dass mir unglaublich gut gefiel und ich dachte mir, dass ich als Grundschnitt einfach einen Raglanschnitt nehmen kann, der abgewandelt wird.

 

 
Diesen habe ich aus der Ottobre 5/13 und hatte ihn hier schon mal genäht und vorgestellt.

Ich habe einfach den Ärmelschnitt an der vorderen Ecke rund und in das Vorderteil einen tiefen Bogen geschnitten. Ich wollte es schon etwas ausgeschnittener haben als bei Pamela.





Da ich keinen cm Stoff verschwende, habe ich mich daran gemacht, Reste zu stückeln. Die Nähte habe ich dann mit meinem Pseudocoverstich übersteppt. 

Bei der Naht, die von der Achsel über die Schulter auf die andere Seite geht, muss man das Schrägband ordentlich einhalten, damit es nicht labberig wird.






Mir gefällt es sehr gut, auch wenn die Gelegenheiten es zu tragen wohl dieses Jahr eher mager aussehen. Ich werde es aber bestimmt nochmal mit "richtigem" Stoff nähen.

Und ab damit zu rums 

Sonnige Grüße
Bea

Dienstag, 26. August 2014

Als ich das Wachstuch gesehen habe, dachte ich...

... du musst eine bequeme Tasche werden.
 
 
 
 
 
Das Schnittmuster ist aus dem Buch Tolle Taschen selbst gemacht. Sie heißt Anaida, ich habe sie schon zweimal genäht und diese um 10 cm verlängert.
 
 
Das ist ein echt schnelles Projekt und ratzfatz genäht.
 
Und ab damit zum creadienstag
 
Sonnige Grüße
Bea
 

Donnerstag, 21. August 2014

Mama hat ihr Outfit für den Schulanfang schon angefangen...

... zumindest das Unterteil. Den Rock hatte ich schon mal genäht. Leider kann ich den Post gerade nicht finden. Ich muss meine Posttitel einfach überdenken grummel....
 

 
 
 
 
 
 
In Wirklichkeit geht der Rock unten noch weiter auf, ich überlege sogar, ob ich etwas Tüll unten dran nähe um es noch etwas mehr nach Petticoat aussehen zu lassen.
 
Oben wird es wohl ein schwarzes Shirt geben.
 
Und ab damit zu rums
 
 
Herzliche Grüße
Bea

Dienstag, 19. August 2014

Manchmal geht bei uns glitzer und rosa doch nicht...

... ich kann nämlich auch für Jungs. Für Mädchen macht aber mehr Spaß muss ich gestehen.
 
 
 
 
Schnittmuster wie allseits bekannt von Schnabelina. Supermannstoff aus Michas Stoffecke. Steckschließe von snaply.


Übrigens, aus gegebenem Anlass, da das Wetter schon sehr nach Herbst aussieht möchte ich Euch alle, die mit meinen Schnittmustern ( z.B. die Kuschelfäustlinge) genäht haben einladen, ihre Werke auf meiner Seite unter Designbeispiele zu verlinken. Ich würde mich riesig freuen!
 
 
Und ab damit zum creadienstag
 
Sonnige Grüße
Bea

Donnerstag, 14. August 2014

Auch mit der Konfektionsgröße 44/46 hat man das Recht auf einen Jumpsuit...

... für den Sommerurlaub.  Auf der Straße daheim würde ich mich wohl eher nicht trauen.
 
 
 
 
 
 
Als Schnittmuster habe ich oben das Tubetop von Frau Liebstes genommen und unten diese Shorts von Burda.
 
Den wilden "Monstermixstoff" habe ich von einem Restepaket aus Michas Stoffecke.
 
 
 
 
 
 
 
 
Bei mir sitzt der Jumpsuit körperbetont, ich bin etwas dicker als die Schneiderpuppe.
 
 
 
 
 
Ganz ehrlich Schrägbandformer sind für den A. wenn es um Jersey geht.
 
 
In der Hoffnung, dass der Sommer nochmal wieder kommt.
 
Ab damit zu rums
 
 
Wolkige Grüße
 
Bea
 

Dienstag, 12. August 2014

Eine halbe Reini...

... habe ich gewählt, als meine Tochter endlich ein richtiges Portemonnaie (yeah die Rechtschreibüberprüfung sagt mir wie ich das Wort schreiben muss!!!) haben wollte. So wie meins. 
 
Mein Portemonnaie hatte ich hier gezeigt. Sie ist schon ein Jahr alt und mittlerweile etwas abgelebt, ich liebe sie immer noch heiß und innig. 
 
 
 
 
 
Grundmaterial Textilfilz
 
 
 
 
Dass Innenleben habe ich deutlich abgespeckt, da das Kind ja nur sein Taschengeld sammeln soll ( klappt schlecht, es wird nicht gesammelt, sondern sofort in Süßigkeiten investiert :-((( ).
 
Es gibt also nur das Reißverschlussfach für die Münzen und zwei Kartenfächer, damit es nicht so nackig ist.
 
 
 
 
Außen habe ich zweit Blüten aus dem Stoff ausgeschnitten und in die Mitte Strassnieten in Rosa! eingefügt. Damit habe ich voll ins schwarze getroffen!
 
Man kann es auch einfach ums Handgelenk tragen.
 
Und ab damit zum creadienstag.
 
Sonnige Feriengrüße aus Balkonien
Bea

Donnerstag, 7. August 2014

Der Jersey Sunshine von Alles für selbermacher rief buchstäblich danach...

... ein Sommerkleid zu werden. Das Schnittmuster 8836 von Burda wohnte schon ein paar Jahre bei mir und wurde schon mal in ein Kleid verwandelt.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
An den Schultern habe ich einfach Tunnel genäht und Jerseystreifen (stretchen bis sie sich einrollen) eingezogen.
 
 
 
 
Liebe Nadine und liebe Ricarda von "Alles für Selbermacher", der Stoff wäre auch supertoll in diversen Blautönen :-)
 
 
Und ab damit zu rums.
 
 
Wolkige Grüße
Bea
 
 

Dienstag, 5. August 2014

Meine geliebte Schnabelinabag...

... hat mich seit letztem Jahr überall hin begleitet, jetzt ist sie ziemlich schäbig geworden und eine neue Tasche musste her. Ganz akut selbstverständlich.
 
Auch wenn die Schnabelinabag gute Dienste geleistet hat und echt praktisch ist, mag ich mich taschentechnisch verändern.
 
Schon lange lag das Schnittmuster der Oktoberlady von Liebedinge zugeschnitten bei mir rum.


 

 

 
Den grauen Jeansstoff habe ich vom hiesigen Karstadt.
Der schwarzweiße Stoff ist vom Möbelschweden, genau wie das rote Futter.
Gurtband von Baender24.de





 


Versteift habe ich die Tasche wie schon länger ausgetestet mit Bodentüchern vom Lidl.


Die schwarzen Lederpatches habe ich von der Schnabelinabag abgeschaut, sie verdecken super die Enden der Paspeln.




.

Innen habe ich die Tasche nicht abgeteilt, ich werfe eh alles nur wahllos rein. Aber es gibt eine Reißverschlusstasche.


 

 
 Den langen Schultergurt habe ich von der anderen Tasche wiederverwendet.


Und ab damit zum creadienstag


Sonnige Grüße
Bea