Montag, 3. März 2014

The artist formerly known as IKEA Plaid...

... ich musste meine Tochter im Rahmen der Wachstumskleiderentsorgung neu einkleiden, pullitechnisch.
Da sich Pullis aber immer so schlecht ausziehen lassen habe ich mich dann aber für die offene Variante des Hoodies von Alles-für-selbermacher entschieden. Er kam einfach wie gerufen und noch dazu kostenlos, Bingo.





Die größte Größe ist ja die 122, uns kam es entgegen, dass der Hoodie viel zu groß ausfällt, ich schätze mal eher 134. Da brauch ich mir bis zum nächsten Winter keine Sorgen machen.






Sterne gehen ja eigentlich immer, das war schon immer so und wird auch immer so bleiben. Zumindest in meiner Dekowelt.






Da man Fleece mit einen Bügeleisen zu einem Küchenbrettchen verschmelzen kann, musste ich den Glitzerfolienstern aufnähen.






Ich finde die Appli so cool, schon oft gesehen und gern kopiert.





Und schöne lange dicke Bündchen.
Merken: Mama du hast die Taschen und die Daumenlöcher in den Bündchen vergessen!!!

Übrigens, nachdem meine Nähmaschine so alt ist dass sie Mofa fahren dürfte habe ich heute heraus bekommen wie man die Strechstiche einstellt. Augenroll. Mit Zickzack- und Geradstich kommt man schon ziemlich weit wie ihr seht ;-)

Und ab damit zu:

http://rohmilch.blogspot.de/2014/03/my-kid-wears-8.html


Herzliche Grüße
Bea

Kommentare:

  1. Hübsch und supergemütlich schaut der geknöpfte Hoodie aus!

    AntwortenLöschen
  2. Ein richtig schöner Kuschelpulli. Beim nächstenmal dann eben mit Taschen und Daumenlöchern. Man lernt ja aus seinen Fehlern :D
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine,

      ich wurde schon "gezwungen" meinen Fehler zu korrigieren, mehr dazu demnächst...

      VG Bea

      Löschen