Donnerstag, 2. Januar 2014

Endlich ist der Weihnachtsblogstress vorbei...

... und es wird wieder ganz normal gerumst. Und ich bin dabei.
 
Auch wenn es schon etwas ausgelutscht ist wünsche ich Euch allen ein gesundes und glücklichen neues Jahr.
 
Schon seit Monaten haben ich ein Schnittmuster rumliegen, dass sich mir nicht wirklich erschließen will. Wie wir wissen hat Burda tolle Schnittmuster, aber nur für Menschen, die drauf schauen und wissen wie es geht und keine Anleitung brauchen. Meistens gehöre ich zu dieser Gruppe, diesmal aber nicht, weil es ist mein erstes Knotenkleid. Die kurze Anleitung war einfach ein böhmischer Berg und das Schnittmuster  hauptsächlich in russisch! beschriftet.
 
 
 
 
 
 
 
 
Ich wollte es nur vorne geknotet haben und nicht hinten gebunden, deswegen habe ich das Knotenstück gekürzt und es in der Seitennaht direkt unter dem Armausschnitt eingenäht.
 
Unklarheiten im Schnitt und der Anleitung versuche ich in den nächsten Bildern auszuräumen, dabei beziehe ich mich nur auf den Knoten:
 
 
 
 
Ich habe zwischen den Nahtzahlen am Vorderteil 1, das heißt am Ende des Knotenteils eine Linie gezogen. Und das Knotenteil auf 25 cm gekürzt in Größe 46. 25 cm entspricht der Länge zwischen den Pfeilen.
 
 

 
 
 
Gleich im ersten Satz steht: am Vorderteil die Mittelnähte steppen. Ich habe sie als blaue Linie gekennzeichnet, dies ist bei meinem Schnitt leider nicht so eindeutig gekennzeichnet, bzw. habe ich das obere Stück (im Bild rechts) übersehen.
 
 
 
 
In der Anleitung steht: Die Querkanten des Vorderteils rechts auf rechts aneinander steppen. Für die Erkenntnis was die Querkanten sein sollen musste ich mal eine Nacht schlecht schlafen. Ihr seht sie im Bild wieder als blaue Linie.
 
 

 
 
Bei der ersten Anprobe stellte sich heraus, dass der Ausschnitt viel zu tief ist. Ich will das Teil im Alltag anziehen. Und ich sitze in der Arbeit am PC, da fallen mir die Möpse raus. Ein Alptraum.
 
 
 
 
Ich habe einfach ein kleines Dreieck dahinter genäht und die Bombe damit entschärft.
 
Außerdem werde ich die Knotenteile beim nächstem Mal nicht direkt unter dem Ärmel in die Seitennaht einnähen, sondern 5 cm tiefer.
 
Falls es jemanden interessiert würde ich auch eine bebilderte Anleitung erstellen. Wer das gebrauchen könnte, möge sich bitte melden.
 
Ein Bild mit dem kompletten Oberteil gibt es bei Tageslicht!
 
Und ab damit zu:
 
http://rundumsweib.blogspot.de/2014/01/rums-114.html
 
 
Herzliche faule Grüße aus den Ferien
Bea
 
 
 
 

Kommentare:

  1. Hihi..."da fallen mir die Möpse raus"
    Das Ergebnis ist sehr schön geworden!
    Liebste Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,
      vielen Dank für Deinen netten Kommentar.
      Vg Bea

      Löschen
  2. Das Kleid ist doch noch gut gerettet worden. :-) Mir gefällt es so. Der Stoff ist auch toll. Mutig vor allem. Smila http://smilas.blogspot.de/ mäht auch oft Knotenkleider und hat, glaube ich, auch ein Tutorial dazu gemacht.... So als Austausch für dich vielleicht.... Je mehr ich über diese Kleiderart lese, umso überzeugter werde ich, dass ich wohl auch mal eins nähen muss.
    Liebe Grüße
    susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne,
      ich kenne den Blog von Smila und auch ihre Knotenkleider. Zumindest im letzten Jahr habe ich nicht gesehen, dass sie genau dieses Schnittmuster beschrieben hat. Aber Deine Idee ist vielleicht nicht schlecht mit Smila in Kontakt zu treten.
      VG Bea

      Löschen
  3. Der Stoff ist toll! Und was man von dem Kleid bisher sehen kann, auch! Freue mich auf "ganze" Bilder!
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  4. der stoff ist schön! das kleid sieht toll aus...auch mit dem tiefen ausschnitt *zwinker*
    lg mickey

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mickey,

      danke für den netten Kommentar. Der Stoff ist übrigens von buttinette. Ich fühle mich schon bissi als könnte ich in einem Russ Mayer Film mitspielen ;-)

      VG Bea

      Löschen
  5. ♥ supi schööööÖöÖööÖööÖöÖöööön :) ....däumsken hoch!!! tolles kleid und sexy dazu ;)
    ggggggglg jessi ♥

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Jessi,

    danke besonders für die vielen ÖÖööööÖÖÖööööös....,

    VG Bea

    AntwortenLöschen