Montag, 27. Mai 2013

Ne Unterbux gebastelt...

... auch wenn ich mein Vorhaben im Jahr 2013 keine Kleidung zu kaufen nicht so streng auslege, habe ich mich mal dran gewagt, der Prinzessin was für unters Röckchen zu schneidern. Vor allem will ich damit was gegen die wachsenenden Stoffresteberge tun.

Bisher habe ich 2013 übrigens nur eine Bikinihose für mich gekauft, da ich mich selbst nicht im Stande sah was selbst zu produzieren, was meine Problemzone so schön erbarmungslos zusammenhält. Sonst bleibe ich dem Vorsatz treu.
 
Außerdem haben wir Ferien, Dank Petrus wurde uns das zelten genauso verleidet wie Gartenarbeiten, so dass meine Nählust ungebrochen ist. Normalerweise bin ich in den warmen Monaten eher nähfaul und verbringe meine Zeit lieber draußen.
 
 
 
Als Vorlage habe ich einfach eine Lieblingsunterbuxe genommen und den Schnitt abgezeichnet. Die "Bündchen" sind in Wirklichkeit lavendelfarben und man findet sie im Internet unter Faltgummi. Ich habe sie von hier.
 
Außerdem habe ich noch paar Lederpuschen genäht, weils so schön einfach geht und weil das Fräulein es nicht über Herz bringt das Paar freiwillig auszuziehen um es in den Kindergarten mitzunehmen, und vor allem da zu lassen.
 
 
Das Webband ist diesmal von farbenmix.
 
Ich wünsche eine schöne Woche! VG Bea

Kommentare:

  1. wie süß :) und unterhose und puschen passen außerdem farblich richtig gut zusammen!

    es ist immer toll, wenn kinder das selbstgenähte so lieben :)

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank Halitha.
    Ja ich frage mich, wie lange sie die Sachen wohl noch toll findet. Es wird ja immer mehr so irgendwas haben zu wollen was auch andere haben. Das es was besonderes selbst gemachte Einzelstücke zu besitzen checkt sie noch nicht.

    Viele Grüße Bea

    AntwortenLöschen