Donnerstag, 30. Mai 2013

Mal ein kleines Tutorial...


... alle Mamis kennen das gut. Pullis passen generell gut, aber nicht gut über den Kopf. Bei uns wird da besonders gejammert wegen den Ohrringen.
 
Da habe ich mir gedacht, dem schaffe ich Abhilfe und lasse Euch teilhaben.
 
 
Ich habe mir ein Schlafanzugoberteil ausgesucht, nicht besonders hübsch, aber geliebt. Dazu brauchen wir noch einen Jerseyrest (20x5cm), passendes Garn und ein Kamsnap.
 
 
Ich habe das Hinterteil in der Mitte gefaltet und 8cm abgemessen.
 
 
Dann habe ich 8 cm tief eingeschnitten und den Schlitz breit auseinander gezogen.
 
 
Den Jerseystreifen rechts auf rechts Kante an Kante feststecken und füßchenbreit absteppen. Da der Streifen ja dehnbar ist, ist die Fadenlaufrichtung egal.
 
 
 
Den Streifen ca. 7 mm breit umbügeln. Überstehende Ränder rechts und links nach innen falten. Dann den ganzen Streifen falten und nach innen umschlagen und feststecken. der Streifen muss dabei innen genauso breit sein wie außen.
 
 
Oberteil umdrehen und von rechts den Feilen entsprechend die Kante ca. 2 mm breit absteppen und dabei hoffen, dass der Steifen innen exakt gesteckt und damit gefasst wurde. falls nicht eine weitere Naht daneben setzen.
 
 
Noch ein Kamsnap dran und fertig, kein Gejammer mehr beim Schlafi aus- oder anziehen. Wer es ganz schick haben möchte kann unten noch eine schöne Falte legen und bissi per Nadel und Faden fixieren.
 
Ich weiss mein Augenmaß war heute nicht so perfekt, aber schicker muss es für diesen Zweck einfach nicht sein. Und ich habe auch nur 10 min gebraucht ;-)
 
Ich bin ja ein Sparfuchs und freue mich immer wenn ich das Leben eines Kleidungsstücks noch etwas verlängern kann.
 
 
Viel Spaß beim nachmachen.
VG Bea
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen