Donnerstag, 18. Februar 2016

Fleece Cardigan in grau

... da es mich genervt hat die dicken Pullis immer über den Kopf zu ziehen dachte ich mir dass ein Cardigan her muss. Zufällig fand ich das kostenlose Schnittmuster auf Webseite von Handmade Kultur.


Das ausschneiden gestaltete sich etwas schwierig, weil der Bogen riesig wurde und gleichzeitig die Schnitteile für einen Parker drauf waren. Außerdem muss man 2 mal drucken weil sich viele Schnittteile überschneiden.



Als Probestoff habe ich 2 Decken vom Möbelschweden verwurstet.



Die Jacke ist schön gemütlich und warm, leider ist es manchmal etwas nervig, da sie keinen Verschluss hat und die Schultern irgendwie immer mal wieder gerichtet werden müssen. 

Und ab damit zu rums

Verregnete Grüße
Bea

Mittwoch, 17. Februar 2016

Wickeltasche Willow

... diese Tasche habe ich genäht für eine gute Freundin, die vor kurzem Zwillingsmädchen entbunden hat. Deswegen konnte ich mir den leichten Rosa Touch nicht verkneifen.

Der schwarze Stoff kommt vom Möbelschweden. Innenfutter ist eine beschichtete Baumwolle von Herberttextil.


Als Versteifung habe ich ein Bodentuch vom Drogeriemarkt genommen, das hat sogar einen Silberfaden als antibakteriellen Schutz. Wobei es wahrscheinlich umwelttechnisch  nicht unbedenklich ist, wenn wertvolle Metalle verschwendet werden, die man schlecht wieder verwerten kann.

Innen gibt es jeweils ein Fach für Windeln und ein Fach für Feuchttücher, ein Fach für eine Flasche und ein abknöpfbares Fach für Schnuller.
Die Klappe ist mit einem Klettverschluss und 2 Kamsnaps befestigt, abnehmbar und als Wickelunterlage verwendbar, das fand ich essentiell.

An den Gurtbefestigungen befinden sich noch dünnere Gurtschlaufen zur Befestigung am Kinderwagen. Auch da konnte ich mir etwas rosa nicht verkneifen.


Und ab damit zu creadienstag
Verregnete Grüße
Bea

Mittwoch, 10. Februar 2016

Cosmos Frau Hennie Racerbacktop

... nein ich bin noch nicht in der Sommerproduktion gelandet, auch wenn das Top auch für den Sommer gedacht ist. Ich will es aber erst noch als Unterhemd tragen, denn so langsam bin ich in das Alter gekommen in dem Man weiß wo man sich war halten muss um nicht ständig mit Halsweh rumzulaufen.
 
 
 
 
 
 
 
 
Außerdem habe ich gerade eine infantile Phase und mache dem Tochterkind Kinderstoffe streitig :-)))
 
 
 
Mal anmerk: Ich bin ja der Antistoffesammler und verarbeite jedes Reststück, ich habe fast keine Stoffreste mehr daheim und mich macht das sehr zufrieden. Einige Reste sind noch zugeschnittenen Ufos, aber sicher nicht lang.
 
 
 
Stoff: Raketen Jersey Little Darling (bei Buttinette geordert aber nicht mehr da vorrätig)
 
 
 
Und ab damit zu rums
 
Frostige Grüße
 
Bea
 

Dienstag, 9. Februar 2016

Socken in blaubunt

...letztes Jahr hatte ich beschlossen meinen Eltern zu Weihnachten Socken zu stricken, weil der Sockendealer meiner Eltern, eine alte Dame in der Nachbarschaft leider verstorben ist. Ich habe mir gedacht ich stricke einfach immer wenn ich auf das Kind warten muss. Da sieht man mal wie oft so ein Muttertier wartet.
 
Das erste Paar war eigentlich für meine Mama gedacht, aber da es mir zu groß war wurde einfach umgesattelt und Papa muss sie jetzt tragen.
 
Die Anleitung habe ich schon vor vielen Jahren aus einer Handarbeitszeitschrift wahrscheinlich von Oma oder aus einer Arztpraxis ...räusper...




Die Sockenwolle habe ich bei Buttinette gekauft, sie heißt Abu Dhabi, ist derzeit aber leider nicht dort im Angebot.





Strickmuster Zopfsocken


Und ab damit zum creadienstag


Windige Grüße
Bea
 

Dienstag, 2. Februar 2016

Winterjacke Malova von Kibadoo

... nachdem ich in den letzten Jahren keine richtige Winterjacke hatte und mich mit Lagenlook warm gehalten habe wollte ich mich endlich mal einen richtig warme Jacke wagen.
Ich hatte mir als Schnittmuster die Malova von Kibadoo ausgesucht. Als Oberstoff hatte ich einen regendichten Stoff im hiesigen Karstadt ergattert. Um es kuschelig zu machen sollte Wellnessfleece das Futter bilden. Als Zwischenschicht habe ich eine Decke vom Möbelschweden verwurstet.









In den ersten Tagen tragen fand ich die Jacke schwer aber schön warm. In der Passform muss ich  leider bemängeln, dass zu wenig für den Busen herausgearbeitet wurde. Frauen in der Größe 48 brauchen da meist einfach mehr Platz. Außerdem ist die Tasche in einer unbequeme Höhe für die Hände, viel zu hoch.
Leider habe ich mit dem Außenmaterial einen Fehlgriff getan und werde die Jacke wohl nochmals neu nähen müssen. An den Stellen die höheren Belastungen ausgesetzt sind wie der Bereich unter den Armen und zwischen Schulter und Ärmel ist der Stoff neben den Nähten leider ausgerissen. Leider inoperabel.
Ich werde außerdem statt einer Ikeadecke lieber ein leichteres Dämm-Material benutzen. Im Frontbereich werde ich den Busen mehr ausarbeiten, außerdem werde ich im Schulterbereich eine Kellerfalte einarbeiten um Spannung aus der Schulter zu nehmen. Außerdem werde ich bei der nächsten Jacke die Taille um mindestens 5 cm nach unten versetzen, damit ich bequemer in die Taschen komme und die Taille bei mir einfach da sitzt wo sie hin gehört.
Und sicher wird das nicht die einige Malova bleiben, ich finde sie trotz aller Widrigkeiten toll. 

Und ab damit zu rums 

Frostige Grüße

Bea

Jahresprojetkt 2016 Zwischenstand Januar

So, jetzt habe ich mir Zeit genommen mal eine Weile nicht zu bloggen, bei den Lichtverhältnissen ohne die richtige Technik macht das einfach keinen Spaß. Fleißig war ich jedoch trotzdem.

Mein Jahresprojekt, eine Picknickdecke ist gut gediehen und viel schöner geworden als gedacht. Sie ist mittlerweile ca. 90 x 90 cm groß. Mal sehen wie groß sie wird.



Und ab damit zu creadienstag
Frühlingshafte Grüße
Bea